Wie man gäste mit Google Maps werben kann?

Die Visitenkarte des Hotels ist eines der wichtigsten Elemente der lokalen Positionierung. Ihr Besitz und Aktualisierung ist ein wesentlicher Bestandteil der Marketingaktivitäten, die in hohem Maße die Anzahl der Buchungen beeinflussen. In diesem Beitrag haben wir praktische Tipps gesammelt, über wie man die Visitenkarte auf Google My Business optimieren kann.

Warum lohnt es sich die Hotel-Visitenkarte zu optimieren? Im Folgenden präsentieren wir die Anzeige-, Interaktions- und Suchdaten vom Dezember letzten Jahres für ein großes Hotel in einer populären Tourismusstadt:

129.000. Visitenkarten-Suchen (einschließlich 79.000. von nicht Markenphrasen)
525.000. Visitenkarten-Anzeigen in der Google-Suche und Google-Maps
10.800. Interaktionen mit der Visitenkarte (einschließlich Websitebesuche, Telefonate, Routenplanung)
338.000. Anzeigen der Fotos von der Visitenkarte

Es sind Ergebnisse, die schwer zu ignorieren sind. 10 Tausend Interaktionen ist ein direktes Resultat der hohen Sichtbarkeit des Hotels in Google Maps, die durch die Optimierung der Visitenkarte erreicht wurde.

EIN KONTO ERÖFFNEN
Wenn Ihr Hotel noch keine Visitenkarte besitzt, besuchen Sie die Google My Business Website (www.google.com/business) melden Sie sich in Ihrem Google-Konto an und geben Sie die folgenden Daten an:

  • Name der Firma
  • Land
  • Straße
  • Postleitzahl
  • Stadt
  • Telefonnummer
  • Kategorie
  • Website
  • Lieferung von Waren

VISITENKARTE ÜBERNEHMEN
Wenn das Hotel bereits eine Visitenkarte besitzt können alle Daten auf dieser Stufe automatisch ersetzt werden. Wenn die Visitenkarte keinen Besitzer hat, kann sie übernommen werden. Wenn die Visitenkarte einen Besitzer hat, können Sie an ihn eine Bitte um Verwaltungsberechtigung senden.
  
Die Anfrage wird an den aktuellen Besitzer der Visitenkarte gesendet. Wenn er nicht innerhalb von 7 Tagen reagiert, werden Sie in der Lage sein, das Eigentum an der Visitenkarte ohne seine Zustimmung zu übernehmen. Sie werden zu neuem Besitzer der Visitenkarte und alle anderen Personen verlieren den Zugang zu der Visitenkarte. 

VERIFIZIERUNG

Damit die Visitenkarte in Google Maps erschienen kann, muss die Echtheit des Hotels überprüft werden. Es gibt verschiedene Formen der Verifikation:

  • per Telefon
  • per E-Mail
  • per Post
  • automatisch – Verknüpfung der Domain von der Visitenkarte mit dem Google Search Console Konto

Wenn die Visitenkarte nicht automatisch überprüft wurde, ist die beste Form der Verifizierung per Telefon. Auf die bei der Erstellung der Visitenkarte angegebene Telefonnummer wird ein Code gesendet, der in dem entsprechenden Feld in dem Google My Business Panel eingegeben werden muss.  
Nachdem das Hotel überprüft wurde, wird Ihre Visitenkarte in den Google-Suchergebnissen angezeigt. Im nächsten Schritt können Sie sie optimieren, indem Sie von dem Namen und der Adresse anfangen. 

NAME UND ADRESSE

Laut Google-Richtlinien soll der Ortsname in der Visitenkarte dem offiziellen Namen des Objekts entsprechen. Es muss dafür gesorgt werden, dass sowohl der Name als auch die Adresse der Einrichtung auf der Visitenkarte und auf der Website des Hotels, auf den Seiten der Vermittler oder an anderen Orten, an denen sie im Internet zur Verfügung stehen, gleich sind.  

KATEGORIEN

Mit Kategorien kann man ein Objekt  den fertigen Segmenten zuordnen, die ermöglichen Visitenkarten unter Branchen zu teilen. 
Es macht Sinn mit Kategorien alle Tätigkeitsarten des Unternehmens zu beschreiben, und gleichzeitig nicht versäumen, in dem Feld Grundkategorie die wichtigste Tätigkeit des Unternehmens einzugeben. Sie können bis zu 10 Kategorien hinzufügen.  

ARBEITSZEITEN 

Das Etikett „Arbeitszeiten“ ermöglicht es, die Information direkt in den Suchergebnissen zu präsentieren, um welchen Stunden das Objekt geöffnet ist. Die Öffnungszeiten während der Feiertage können im Etikett „Sonderöffnungszeiten“ angegeben werden, nachdem, die Grundöffnungszeit eingegeben wurde.
   
TELEFON UND URL


Die Haupttelefonnummer wird bereits bei der Erstellung der Visitenkarte hinzugefügt. Alle zusätzlichen Nummern sollte man auf der Stufe der Optimierung hinzufügen.  
Ein wichtiges Element ist es auch, die URL-Adresse der Hotel-Website anzugeben. Darüber hinaus macht es Sinn, wenn alle in der Visitenkarte beschriebenen Daten (Name, Anschrift, Telefonnummern) auf unserer Webseite zu finden sind, zum Beispiel in Form von strukturierten Daten.  

ATTRIBUTE

Objektattribute erlauben Ihnen, die wichtigsten Details aus der Sicht des Kunden zu beschreiben. Hier können Sie Informationen zu solchen Themen veröffentlichen, wie:

  • Bedienung in Fremdsprachen
  • Verfügbare Zahlungsmethoden
  • Annehmlichkeiten: WLAN, ein Wellnesscenter, zusätzliche Dienstleistungen, Kinderbetreuung usw.
  • Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen
  • Aktivitäten: Reiten, Fahrradverleih, ein Spielzimmer usw.

FOTOS

Es ist eine gute Idee möglichst viele Fotos von guter Qualität hinzuzufügen, die potenzielle Gäste ermutigen würden das Hotel zu besuchen. Die Bilder kann man in verschiedene Kategorien aufteilen:  

  • Von außen
  • Essen und Trinken
  • Menü
  • Die öffentlichen Bereiche
  • Zimmer
  • Team
  • Firmenbild
  • 360-Grad-Bilder

Fügen Sie auch das Profilbild und den  Hintergrund für Ihre Visitenkarte hinzu. Leider hat dies keine Auswirkung darauf, welches Foto in den wichtigsten Suchergebnissen präsentiert wird. 

FOTOS DIE VON KUNDEN HINZUGEFÜGT WURDEN

Die Gäste können auch Fotos auf der Visitenkarte von Google Maps hinzufügen. Oft sind diese Fotos von minderer Qualität und stellen das Objekt in einer Weise, die mit Ihrer Vision kollidieren. Ein Benutzer-Foto kann man entfernen lassen wenn es:

  • Privatsphäre einer Person verletzt
  • das Objekt nicht repräsentiert
  • von schlechter Qualität ist
  • pornografischen, vulgären, obszönen, zweideutigen, hassverbreitenden Inhalt enthält
  • Produkte präsentiert , die Einschränkungen unterliegen
  • Urheberrechte verletzt

BEWERTUNGEN
Gästebewertungen sind einer der wichtigsten Faktoren, die Sichtbarkeit einer Visitenkarte auf Google bestimmen. Es ist sehr wichtig , zufriedene Kunden zu ermutigen, Beiträge zu schreiben. Die erscheinenden Texte soll man dann überwachen und professionell auf negative Kommentare reagieren.
  
VERBOTENE PRAKTIKEN
Google legt großen Wert auf Authentizität und Zuverlässigkeit der Bewertungen. Die folgenden Praktiken sind verboten:

  • Mit Rabatten oder in jeder anderen Form im Austausch für eine positive Stellungnahme auf der Visitenkarte Gäste begünstigen
  • Den Gästen im Hotel ein Gerät zur Verfügung stellen, an dem sie ihre Kommentare machen können
  • Auf eine künstliche Weise Bewertungen von gefälschten Konten erhalten

NEGATIVE BEWERTUNGEN
Schlechte Bewertungen können effektiv die Position der Visitenkarte des Hotels auf Google gefährden. Auf jede negative Meinung sollte man dem Gast eine Antwort geben und zur Kritik Stellung nehmen. Ihre Aufgabe ist es den Gast zu überzeugen und verursachen, dass er seine Meinung ändert und seine Bewertung bearbeitet oder löscht.  
Welche Meinungen können entfernt werden?

  • Spam und gefälschte Bewertungen
  • Inhalte, die sexuell explizit oder beleidigend sind
  • Inhalte die Regeln verletzen, Hass verbreiten, Drohungen beinhalten oder andere Personen belästigen können
  • Dateien, die Viren und andere schädliche oder zerstörerische Elemente enthalten 
  • Materialien, die Urheberrechte oder geistige Eigentumsrechte Anderer verletzen
  • Inhalte von Benutzer, die sich als eine andere Person ausgeben, oder falsch ihre Beziehungen mit einer anderen Person oder Organisation darstellen
  • Inhalte, die andere geltenden Gesetze und Vorschriften verletzen
  • Werbeinhalte


UPDATES
Benutzer können eine Änderung der Angaben, die in der Visitenkarte zu sehen sind, vorschlagen. Google präsentiert solche Vorschläge in dem Google My Business Panel, indem sie orangenfarbig gekennzeichnet werden. Wenn die Änderungen der Wahrheit entsprechen, sollen sie von Ihnen akzeptiert werden. Wenn nicht, müssen Sie die Daten auf der Visitenkarte aktualisieren.
   
STATISTIKEN
Google My Business bietet dem Anwender Analysen der Visitenkarte mit ungefähren Daten über:

  • Suchweise
  • Ort der Anzeige
  • Tätigkeiten der Kunden
  • Anfragen für die Routenplanung
  • Telefongespräche
  • Anzeigen der Fotos
  • Anzahl der Fotos

Die Überwachung der Statistiken Ihrer Visitenkarte vor und nach der Optimierung wird es Ihnen ermöglichen, festzustellen, ob die getroffenen Maßnahmen die gewünschte Wirkung hervorgebracht haben.
 
ZUSÄTZLICHE MASSNAHMEN

Google My Business gibt Ihnen immer mehr Möglichkeiten etwas vorzunehmen, damit sich Ihre Visitenkarte abzeichnen kann:

  • Beiträge - ermöglichen es Ihnen, Nachrichten, Veranstaltungen oder Angebote mit CTA-Schaltfläche hinzufügen
  • Videos - bis zu 30 Sekunden, die das Hotel vorstellen
  • 360-Grad-Fotos
  • Messenger – die Funktion ist in Polen noch nicht aktiv. Sie ermöglicht, ein Gespräch im Chat direkt aus dem Level der Visitenkarte zu führen


RESERVIERUNGEN

Der potenzielle Besucher, der an Reservierung des Aufenthaltes in Ihrem Hotel interessiert ist, kann den Buchungsprozess direkt aus der Visitenkartenansicht beginnen. Er wird Angebote sehen, die von Websites von  Vermittlern heruntergeladen wurden. Google Hotel Ads (https://www.profitroom.pl/rozwiazania/marketing-obiektow-hotelarskich) ermöglichen an dieser Stelle Angebote direkt von der Website des Hotels zu präsentieren. Die Investition in diese Art von Werbung ermöglicht, direkte Buchungen zu gewinnen und damit die Kosten für Maklerprovisionen zu vermeiden.
  
Zusammenfassung

Die Visitenkarte von Google ist eines der Werkzeuge der lokalen Positionierung, mit dem Sie sowohl den Verkehr auf Ihrer Website als auch die Anzahl der Reservierungen im Hotel leicht und einfach erhöhen können. Die Optimierung und Überwachung von Änderungen und Bewertungen ist alles, was Sie brauchen, um neue Kunden aus der Suchmaschine und Google Maps Segment direkt zu gewinnen.