EIN EINFACHER SCHRITT UM DEN VERKAUF VON SAISONPAKETEN ZU ERHÖHEN

Der Verkauf von Saisonpaketen für einen Aufenthalt an Ostern oder einem langen Wochenende ist jetzt ein Standardverfahren. Die Gäste erwarten, dass solche Angebote mit einem attraktiven Aufenthaltsprogramm für den besonderen Anlass im Hotelbuchungssystem zu finden sind. Dies ist für potentielle Gäste der perfekte Grund, um ein paar Tage Urlaub zu nehmen und die Zeit in der Gesellschaft von ihren Lieben zu verbringen.

Leider bieten die meisten solchen Offerten sehr restriktive Bedingungen, was den Aufenthalt angeht, die nicht unbedingt den Präferenzen der Gäste entsprechen. Das Hauptproblem, mit dem die Gäste konfrontiert werden, sind ihre vergebliche Versuche, den Aufenthalt auf ein paar Tage vor oder nach der Dauer des Pakets zu erweitern. Aus diesem Grunde raten wir immer den Hoteliers eine flexible Frist des Pakets zu setzen, die ein paar Tage vorher und nachher berücksichtigt, und eine bevorzugte Mindestdauer des Aufenthalts (minLOS), statt einer festgesetzten (LOS) vorzuschlagen.

Wir wissen, dass es nicht für alle Hoteliers eine wünschenswerte Lösung ist, die Paket-Flexibilität zu erhöhen. Glücklicherweise können auch sehr restriktive Angebote verbessert werden, indem man die sogenannten kombinierten Angebote verwendet. Diese Funktionalität erlaubt, ein zeitlich begrenztes Saisonpaket mit dem Standardangebot zu verbinden. Sie erhöht die Flexibilität des Aufenthalts für die Gäste, und dem Hotelbetreiber bietet sie mehr Spielraum bei der Konfiguration der Offerte und ihrer Preise.

Infolge dessen wird der Aufenthalt des Gastes aufgrund zwei Angebote, des Paketangebots und des Basisangebots erstellt. Das bedeutet, dass, wenn ein Sonderpaket bis 14. November gilt, und der Gast am 12. November ankommen und am 15. November abreisen möchte, gelten am 15. Mai die Bedingungen des Basisangebots, während vom 12. bis zum 15. Mai die des Sonderangebots. Der Preis, den der Gast bezahlt, resultiert aus einer Kombination vom Grund- und Sonderangebot, und um die Buchung zu bestätigen, werden die Buchungskonditionen des Pakets verwendet.

Bisher war die Kombination von Angeboten für alle Profitroom-Kunden vorhanden, nicht jedem war es aber bekannt. Die bis jetzt gesammelten Daten und Beobachtungen der Hoteliers versicherten uns, dass die Funktion sowohl für Gäste als auch für Hotels nützlich ist . Deswegen haben wir beschlossen, kombinierte Angebote standardmäßig bei allen von uns bedienten Hotels einzuschalten.

Wann wird die Funktion in Upper 6 eingeschaltet?

In den nächsten zwei Wochen werden wir nach und nach die Verbindung von Standard-Angeboten mit Paketen für all unsere Kunden einschalten. Nach Änderung der Einstellungen finden Sie eine entsprechende Nachricht im Panel-Center erhalten. Wir empfehlen Ihnen, selbst eine solche Konfigurationsänderung vorzunehmen, oder sich bei dem Helpdesk anzumelden.

 

Wie man es sehen kann, ist das Kombi-Angebot nicht deutlich anders für die Kunden und nur der Text auf einem blaufarbenen Hintergrund zeigt an, dass die Buchungskonditionen bei diesem Angebot von den Standardbedingungen abweichen.

Wie kann man selbst die Funktion aktivieren?

Sie können die Funktion sofort im Hotelsystem einschalten. Wählen Sie einfach die erweiterte Konfiguration des Hotels (Einstellungen > Hotelangaben > Konfiguration). Dann wechseln Sie die Funktion im „Standard offer to join with packages (Upper 5)“ (Upper 5) von „do not join offers“ auf „Angebote verbinden.“

Wenn Pakete verbunden werden, gelten die besonderen Bedingungen des Angebots auch für die nach Standardangebot berechneten Übernachtungen. Somit muss der Hotelier an den Tagen, wenn die Nachfrage besonders hoch ist, kein zusätzliches Risiko im Falle einer Stornierung eingehen.

In dem Fenster „Angebotsbeschreibung“ können Gäste über das detaillierte Programm Ihres Aufenthalts erfahren. Dort findet man mehr Informationen über die Tage, an denen ein besonderes Angebot gilt, welche Art von Attraktionen und Verpflegungsbedingungen damit verbunden sind, sowie über Unterschiede in den Daten und Bedingungen des Aufenthalts in dem Standardangebot. Für einen Gast, dessen Aufenthalt sowohl die Sonderangebotstage als auch die Tage des Standardangebots umfasst, ändert sich wirklich nicht viel. Der vorgeschlagene Preis wird in dem Fenster „Zusammenfassung der Reservierung“ angezeigt, wo auch gekennzeichnet wird welche Nächte an das Sonderangebot und welche ans Basispaket gehören. Hier ist ein Beispiel für eine solche Zusammenfassung:

Einschränkungen für die kombinierten Angebote

Bei den kombinierten Angeboten gelten bestimmte Voraussetzungen, um komplizierte Preisberechnungen zu vereinfachen. Pakete können mit nur einem Standardangebot kombiniert werden. Es dürfen nur Pakete für weniger als 14 Tage kombiniert werden. Wenn zusätzliche Leistungen gegen Extrazahlung in Anspruch genommen werden, sind die im Paket enthaltenen Leistungen in Betracht zu nehmen.

Karolina Dziedzic, Senior Revenue Manager